Hochschulen und die Veränderung

Von zunehmendem Wettbewerb, veränderten Anforderungen und (mangelnder) Qualität ist häufig zu lesen, seit der Bologna-Diskussion und der Umstellung auf Bachelor- und Masterstudiengänge verstärkt auch bezogen auf unser Bildungs- und Hochschulsystem. Der Veränderungsdruck macht nicht halt, im Gegenteil. Daher ist es wichtig, sich Gedanken um die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen heute und in der Zukunft zu machen. Der Kongress Studium 2020 Ende Januar 2012 rückt relevante Themen dazu in den Mittelpunkt. Professoren und Teilnehmer diskutieren zwei Tage über Chancen und Grenzen der didaktischen und medialen Gestaltung von Bildungsangeboten.