Außergewöhnliche Meister-Novizen-Beziehung

Universität der Bundeswehr in MünchenHeute fand das letzte Promovendenkolloquium im Frühjahr 2011 bei Prof. Dr. Reinmann in München statt. Eine Promovendin stellte ihren Arbeitsstand vor und diskutierte Fragen zu ihrem Forschungsansatz. Danach besprachen wir unterschiedliche Wege, die zu einem Doktor-Titel führen (können) und griffen die aktuelle Diskussion im Zuge von ‚Bologna‘ auf, also die Promotion nach Bachelor- und Masterstudium als dritte Stufe wissenschaftlicher Ausbildung im geregelten Promotionsstudium versus der individuellen Meister-Novizen-Beziehung. Unser Fazit: Wir sind glücklich mit ‚unserer‘ Doktormutter und immer wieder erstaunt über ihr außergewöhnliches Engagement – in der Gruppe wie bei der individuellen Betreuung.