Menschen, mit einem Anliegen

Ich freue mich immer, wenn ich Menschen kennenlerne, die sich einem Thema verschrieben haben, mit dem sie andere Personen begeistern, inspirieren und berühren. Einer davon ist Prof. Diener. Er macht sich unter dem Motto Universaldesign stark für die Gruppe der 60+ Personen in unserer Gesellschaft. Besonders die Nutzbarkeit von gestalteten Dingen mit Fokus auf die Zielgruppe hat er dabei im Blick.
An der Hochschule für Gestaltung Ulm stellte er uns (Vorstand, Beirat und Freunde der hace-Stiftung für semantische Typografie) die Ausstellung des Grafikers Otl Aicher (1922-1991) vor. Aicher leitete damals die grafischen Arbeiten zur Olympiade 1972 in München und prägte das gesamte optische Erscheinungsbild. Für Medienschaffende, solche, die es werden wollen, und Interessierte an Bildsprache, Grafik und Gestaltung ein wertvoller Tipp: schauen, staunen, lernen. PS: Fotografieren verboten! Ja aber…